Spannbettlaken

Spannbettlaken in zahlreichen Größen: Wir haben für jedes Bett das ideale Laken

Spannbetttücher gelten als Klassiker der Bettausstattung und haben in den letzten Jahren aufgrund der einfachen Handhabung vor allem die zahlreichen Privathaushalte erobert. Im Vergleich zu den einfachen Bettlaken sind die Spannbettlaken mit einem Gummizug versehen, durch den sie, wenn sie einmal aufgezogen sind, nicht so schnell verrutschen. Gleichzeitig sind sie dehnbar, sodass sie möglichst glatt und knitterfrei auf die Matratze aufgezogen werden können. Gefertigt aus verschiedenen Stoffen gibt es die Spannbettlaken für jede Jahreszeit.

Worauf musst du bei der Auswahl achten?

Suchst du gute Spannbetttücher, ist zunächst entscheidend, welches Bett du hast. Sowohl für ein Wasserbett als auch für ein Boxspringbett brauchst du besondere Bettlaken, was dem Aufbau der Betten und Matratzen geschuldet ist. Bei einem Spannbettlaken für Boxspringbett und Wasserbett wird mit einer deutlich größeren Steghöhe gearbeitet. Das ist aufgrund der Matratzenstärke auch erforderlich. Ein Spannbettlaken für ein Wasserbett ist dem für das Boxspringbett sehr ähnlich.

Das Material beeinflusst das Schlafklima

Neben der Steghöhe, Länge und Breite spielt das Material bei der Auswahl der Spannbettlaken eine wichtige Rolle. Spannbetttücher können aus pflanzlichen oder synthetischen Fasern bestehen. Synthetische Stoffe wie Microfasern sind gerade für Allergiker sehr gut geeignet, da sie sich in der Regel bei hohen Temperaturen problemlos reinigen lassen. Hinsichtlich der klimatischen Eigenschaften stehen die Spannbettlaken aus synthetischen Fasern den pflanzlichen nichts nach. So übernehmen auch sie zu jeder Jahreszeit eine klimaregulierende Wirkung. Für den Winter gibt es Modelle aus wärmenden Stoffen. Im Sommer sind dagegen die leichten Satinlaken eine hervorragende Wahl.

bed-4183710_1920hN1Lvy3DyHX3F